Meet Ben Weide

Meet

Ben Weide

ÄSTHETIK DER FUNKTION

 

Alle Bekleidungsstücke des Labels sind von dem Designer Ben Weide entworfen, werden aber im Team angepasst und realisiert. Nutzen und Markttauglichkeit stehen wie ein Stern über dem Wirken. Diese Methode hat ihren Ursprung in der persönlichen Geschichte des Designers, der schon immer eng vertraut ist mit wirtschaftlichen Mechanismen und kreativ-künstlerischer Arbeit.

UNTERNEHMERISCHE GRUNDSTÄNDIGKEIT

 

Für ein Kind aus einer Unternehmerfamilie sind sowohl vielseitige Erfahrungen als auch das Wissen um Gesetzmäßigkeit und Funktionalität selbstverständlich. Nach der schulischen Laufbahn in Bremen und Iowa/USA stürzt sich Ben Weide an der TU Berlin mit Ambition zum Geschäftsführer in das grundständige Studium der Volkswirtschaftslehre. Sein Ziel erreicht er 2001, als er im Alter von gerade einmal 23 Jahren den nachhaltigen Baustoffhandel wdiBERLIN GmbH gründet.

MULTIPOLARE KREATIVITÄT

 

Seit jeher ist der heutige Modeschöpfer Ben Weide künstlerisch tätig, widmet sich unter anderem der Malerei mit Öl und Acryl. Seine Werke finden parallel zum unternehmerischen Wirken ihren Weg in verschiedene deutsche Ausstellungen. Persönlicher Ausdruck ist und war für ihn immer vielgestaltig: als ästhetisches Werk, als Realisierung progressiver Produktionsideen und als Integration von sowohl funktionsgetriebenen wie optisch ansprechenden Konzepten in Architektur und Mode.

WIRTSCHAFTLICHE EXZELLENZ

 

Der stetigen Entwicklung seiner Fähigkeiten verschrieben, studiert der Macher 2009 berufsbegleitend an der SMI School of Management and Innovation Berlin Betriebswirtschaftslehre und erreicht 2013 im nächsten Schritt seinen Master of Business Administration an der WHU – Otto Beisheim School of Management. Zeit, sich wieder dem Künstlerischen zu widmen, denn der Wunsch, Fashion mit Funktion und klassischem Unternehmertum zu verbinden, soll der nächste Fokus seines Handelns sein.

KÜNSTLERISCHE KONDENSATION

 

Dem Central Saint Martins College in London gibt er – seiner Ziele und künstlerischen Fähigkeiten voll bewusst – gerade einmal die Dauer einer Summer School Zeit, um ihm das Handwerk der Modeschöpfung beizubringen. Tag und Nacht wird Ben Weide von einem Professor des Kings College, welcher nebenbei Chef der Herrenlinie bei Givenchy, später bei All Saints ist, im kreativen Schnellzeichnen und Schneidern unterwiesen. Zurück in Berlin gründet er 2013 gemeinsam mit der Unternehmerin Petra Hoyer das Label ben|weide, steigt im Folgejahr als zweiter Geschäftsführer mit design- und marketingstrategischem Schwerpunkt in Hoyers innovativen Baustoff- und Ausstattungskomponentenhandel HObA GmbH ein. Ben Weide hält 2015 eine Vorlesungsreihe als Gastdozent an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin. Er entwirft, plant, führt und lehrt in drei Unternehmen.

ben|weide | Sublimation

A/W 15/16

Sublimation

ben|weide | Meander Me

S/S 15

Meander Me